Hoffnung

Hoffnung.
Ist ein Ziel.
Baut auf.
Bringt Enttäuschung.
Macht mutig. Und schön.
Läßt Kräfte wachsen. 
Träumen. Von Zukunft.

Hoffnung.
Ein Anker. Aus der Luft gegriffen.
Ins Blaue gedacht.
Motivator. 
Und ein vermeintlich sicherer Hafen.

Hoffnung.
Darf man teilen. 
Geben. 
Nicht nehmen.
Verbundenheit und Rücksicht nähren sich davon. 
Wachsen.

Hoffnung.
Wie ein Werkzeug,
das repariert.
Ein Gutes Gefühl in dunklen Zeiten. 
Für Mehr. 
Mehr Menschlichkeit. 

Frauenkulturtage Herten

In diesem Jahr finden die Frauenkulturtage unter besonderen Bedingungen statt. Nachdem Corona uns nun gut ein Jahr – vor allem auch im Kulturbereich – sehr stark einschränkt, wollen wir dennoch nicht darauf verzichten. Schon im letzten Jahr sind die meisten, lange Zeit voraus geplanten, Veranstaltungen abgesagt worden. In diesem Jahr haben wir uns entschieden, möglichst viele Programmpunkt digital stattfinden zu lassen, sollte eine Präsenz nicht möglich sein. So sieht es auch aktuell aus. Die Beschränkungen betreffen, berechtigt, auch die Veranstaltungen der Frauenkulturtage in Herten.

Wir starten digital.

Leselust und Lesefrust

Wie bereits angekündigt, ist das KreativQuartier Herten auch mit einem Beitrag dabei. Die kreative Schreiberin Claudia Heinrichs, die schon mit der Schreibwerkstatt einige Texte vorgetragen hat, hat das Hörspiel geschrieben. Mit Akteurinnen aus dem KreativQuartier Herten und einem männlichen Part, wird eine Geschichte erzählt, wie sie sich in Herten hat zutragen können.

Wir veröffentlichen das Hörspiel am Sonntag, den 21.03.2021 in einem Zoom-Meeting. Start ist um 11.00 Uhr. Der Link wird per E-Mail nach Voranmeldung versendet. Interessierte melden sich bitte unter manuelapotthast@kulturcontainer.de oder telefonisch unter 02366 58 96 800 oder per WhatsApp 0157 55 82 03 27

Wir freuen uns auf euch!

Weitere interessante Veranstaltungen sind im hinterlegten PDF zu buchen.
Viel Spaß bei den Hertener Frauenkulturtagen 2021

Programm Frauenkulturtage 2021

Lustiges Hörspiel

In diesem Jahr werden die Frauenkulturtage in Herten etwas anders ausfallen als sonst. Im letzten Jahr sind sie leider Corona bedingt komplett ausgefallen, da kurz vor Beginn hier die ersten Einschränkungen aufkamen. Für dieses Jahr sind aber digitale Lösungen erdacht worden.


Die VHS bzw. das Kulturbüro der Stadt Herten hat sogar einen YouTube Kanal erstellt, der mit kulturellen Veranstaltungen bespielt wird. Hier dürfte dann auch das ein oder andere aus den Frauenkulturtagen zu finden sein.

Zusammen mit einer lieben Freundin, die die Geschichte auch schrieb, werden wir ein Lustiges Hörspiel aufnehmen und in die weite Welt tragen. Evtl. wird daraus eine Live-Veranstaltung via Zoom. Oder aber, wir werden es „nur“ als Audiodatei veröffentlichen. Das entscheidet sich in den nächsten Tage, an denen wir das Hörspiel proben werden …

Sonntagspoesie

Heue habe ich zwar etwas anderes, für meine persönliche Entwicklung, wichtigeres zu tun, aber irgendwie habe ich ein paar Worte im Kopf, die raus müssen. So denn …

Sehnsucht

Meine Gedanken
wandern.
Zu dir.
Hin und her.
Sie sind auf der Suche.
Nach Glück.
Nach Leidenschaft.
Ohne Reue.


Sie gleiten weiter.
Malen Geschichten.
Bilder.
Zukunftsaussichten.
Brechen ab.

Kommen zu mir zurück.
Legen sich
in meinen Nacken.
Verursachen Schmerz.

Bitterkeit.
Denn
sie kennen dich.
Ich
nicht.

———————————–

Strahlen

Dunkle Spitzen.
Stechen ins Herz.
Schmerzen
überall.

Dein Hass
ist gegenwärtig.
Widerwärtig.
Tief.

Versucht in mich zu dringen.
Mich zu vergiften.
Mit der Jauche
deines Denkens.

Aber
ich habe gelernt.
Bin vorbereitet.
Lasse mich nicht bezwingen.
Bin gewappnet.

Die Strahlen
deiner verzweifelten Seele.
Wie Stacheln
die verletzen.
Treffen mich nicht.

Nicht mehr.
Denn jetzt beginnt
eine neue Zeit.
Heilung.
Hoffnung.
Zukunft.
Strahlen.

Kunst auf Wunsch

Für einen lieben Bekannten und seiner ebenso lieben Verlobten durfte ich zur Hochzeit ein Bild malen. Es sollte in der Kirche den Weg weisen. Mit dem, wie ich finde, sehr schönen Hinweis, dass aus zwei Familien mit der Hochzeit eine Familie wird.

Mein Lieblingsfeuerwehrmann und seine nun Angetraute haben sogar ein Familienwappen. Dieses ist in das Bild integriert.
Die beiden wünschten sich einen Kranz aus Wildblumen, passend zur Hochzeitsdekoration.

Ich finde der Kranz ist ein schönes Symbol für die Ehe. Rund, unendlich. Es wächst und blüht.

Dem Brautpaar wünsche ich alles Glück der Erde für ihren gemeinsamen Weg.
Im Vorgespräch zu meiner Hochzeit sagte der Pfarrer, dass der Tag der Hochzeitsfeier nicht der schönste Tag im Leben sein solle. Das implementiert im Grunde, dass alle kommenden Tage nicht mehr so schön werden.

Mit diesem Gedanken – dass eben noch viele, viele schönere Tage folgen sollen – übergab ich dem Brautpaar mein Bild.

personalisiertes Bild Aquarell mit bunten Wildblumen zur kirchlichen Trauung
Aquarell Blumenkranz zur kirchlichen Trauung

Es war eine sehr schöne kirchliche Trauung und ich bin dankbar, dass ich einen ganz kleinen Teil dazu beitragen durfte!

Bilder ähnlicher Art kann ich auf Wunsch und personalisiert gerne auch für andere Gelegenheiten anfertigen. Fragt gerne mal nach.

Museum Folkwang Essen

Mit Töchterchen ein bisschen Kunst und Kultur erlebt.

Wir haben das Folkwangmuseum in Essen besucht. Die ständige Ausstellung ist kostenfrei. Sonderausstellungen wechseln – Infos hier.

Auguste Rodin hat es mir angetan seit ich mal ein Buch über ihn gelesen habe. Darum hat es mich auch sehr gefreut, dass ich hier einige seiner Werke bestaunen durfte.

Auguste Rodin – Die Kauernde

Ansonsten kommen KunstliebhaberInnen auch hier auf ihre Kosten, denn das Museum Folkwang hat einiges zu bieten.

Marc Chagall

Das war sicher nicht mein letzter Besuch.